Mykotherapie (Vitalpilze)

Unter „Mykotherapie“ bezeichnet man die Eigenständige Therapie in der Naturheilkunde mit Pilzen (Vitalpilzen/Heilpilzen).

Die Pilze (Vitalpilze) gehören schon seit über 4000 Jahren zu den Naturheilkundlichen Arzneien. Sei haben erstaunliche gesundheitsfördernde Eigenschaften und werden schon seit sehr langer Zeit bei sehr viele akute und chronische Krankheiten eingesetzt. Sie werden als Prophylaxe (Präventiv) als auch zur Linderung und zur Heilung verschiedener Erkrankungen eingesetzt.

Die Pilze haben eine ausgewogene und natürliche Komposition wertvoller Inhaltstoffen und sind reich an wichtigen Vitalstoffen wie Vitamine, essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie haben auch einen hohen Gehalt an Polysacchariden, die einen sehr hohen gesundheitlichen nutzen haben. Sie haben eine ausgleichende und modulierende Wirkung und besitzen gute Bioverfügbarkeit für den menschlichen Organismus. Sie können auch Langfristig eingenommen werden aufgrund guter Verträglichkeit und sind eine sehr gute Unterstützung in unserer heutigen Zeit.

Viele Vitalpilze wurden bereits auch schon Wissenschaftlich untersucht und mit Hilfe chemischer Analysen und pharmakologischer Untersuchungen konnten auch bereits sehr viele medizinisch wertvolle Bestandteile nachgewiesen werden.

Auf der Internetseite www.gfvs.ch kann man auch noch sehr viele Informationen finden über die einzelnen Vitalpilze und deren Einsatzmöglichkeiten.

Einsatzmöglichkeiten der Vitalpilze:
– Stärkung der Körpereigenen Abwehrkräfte (Immunsystem).
– Als Tumorüberwachung (Krebsvorbeugung) und unterstützende Behandlung bei
bestehendem Krebs und andere Tumorerkrankungen.
Regulierung der Magen-Darm Funktionen (Verdauungsapparat).
– Kräftigung von Herz und Kreislauf. Verbesserung der Fliesseigenschaft des Blutes.  
– Ausgleichende und regulierende Wirkung auf dem Blutdruck.
Positive Wirkung auf Blutzuckerwerte und Blutfettwerte. – Modulation des
Immunsystems bei Allergien und Autoimmunerkrankungen.
– Ausgleichende Wirkung bei Psychischer Stress, Angst und Nervosität.
– Höhere Belastbarkeit bei Stress.
– Müdigkeit und Erschöpfung (Burn-Out).

Die 13 wichtigsten Vitalpilzen:
– Agaricus Blazei Murill (ABM) – Sonnenpilz, Mandelpilz.
– Auricularia Polytricha – Judasohr
– Champignon (Agaricus Bisporus)
– Coprinus Comatus – Schopftintling
– Cordyceps Sinensis – Chinesischer Raupenpilz
– Coriolus Versicolor – Schmetterlingstramete
– Enoki (Flammulina Velutipes)

– Hericium Erinaceus – Igelstachelbart
– Maitake (Grifola Frondosa) – Klapperschwamm
– Pleurotus Ostreatus (Austernseitling)
– Polyporus Umbellatus – Eichhase
– Reishi (Ganoderma Lucidum) – Glänzender Lackporling
– Shiitake – Lentinula Edodes