Selbstverteidigung

In diesem Selbstverteidigungskurs geht es darum, zu lernen, wie man sich und seine Mitmenschen verteidigen kann. Es wird nicht nur der körperliche (physische) Aspekt studiert und trainiert, sondern auch der Mentale/Geistige (psychische) Aspekt.

Es wird auch über das Wissen der Anatomie des menschlichen Körpers unterrichtet und nutzbar gemacht für die Selbstverteidigung.

Der Unterricht beinhaltet:

  • Einführung in die Selbstverteidigung und deren Kampf- und Verteidigungstechniken, Gesetze, innere und äussere Haltung, Taktik, Strategie, Psychologie.
  • Verteidigungstechniken, Schlagtechniken, Befreiungstechniken, Hebeltechniken, Würgetechniken, Wurftechniken, Falltechniken, Bodenkampftechniken, Fühlungsschule, Waffen und Hilfsmitteln.
  • Fitness, Mentaltraining und Körperbeherrschungstraining.
  • Anatomische und energetische Angriffsstellen und Angriffstechniken (Anatomie des menschlichen Körpers und Nervendruckpunkte/Akupressurpunkte).
  • Heilkunst Techniken zur Nothilfe und Wiederbelebung (westliche und asiatische).

Dieser Selbstverteidigungskurs ist für alle Altersgruppen und beider Geschlechter gleichermassen geeignet.

In diesem Kurs lernt man, wie man sich und seine Mitmenschen sicher und effektiv verteidigen kann. Damit ist vor allem gemeint, wie man Gefahren erkennt und vermeidet und wie man sich verhaltet in solchen stressigen Situationen.

Es sind keine Voraussetzungen nötig für diesen Kurs. Er richtet sich für Laien so wie auch für Menschen, die bereits Erfahrungen haben in der Selbstverteidigung und in der Kampfkunst.